Vietnamesische Sommerrolle – chicken summer roll

Print Friendly, PDF & Email

Gỏi cuốn sind eine vietnamesische Spezialität die im Sommer als vollständige unkomplizierte Mahlzeit dient. Die Reispapierrollen (manchmal auch Salat-Rollen genannt) werden kalt gegessen und haben meist eine Mischung aus Gemüse und etwas Fleisch zur Füllung  – die Füllungszutaten sind aber sehr variabel und passen sich dem an was es gerade gibt oder vorrätig ist. Dazu gibt es eine Sosse zum eintunken die mehr oder weniger scharf ist.
Das runde Reispapier, banh trang, wird kurz in warmes Wasser getaucht und dann mit den gewünschten Füllungszutaten belegt und aufgerollt. Wenn man erst mal die richtige Menge zum Füllen raushat (nicht zu viel nehmen) geht das sehr schnell und einfach.
Bei mir ist noch eine bereits gegarte Hühnerbrust mit in die Füllung gekommen, die Rollen sind aber auch sehr lecker mit geschmorten Pilzen oder Räuchertofu, dann sind sie vegetarisch.
Für heisse Sommertage genau das richtige leichte Abendessen. In Anlehnung an dieses Rezept.

4-6 Portionen, mit vegetarischer Variante

Zwiebelöl:
2 EL    Traubenkernöl
1    Knoblauchzehe, fein gehackt
1 Bund    Frühlingszwiebeln, in feine Ringe geschnitten
1/2   Schalotte, in feine Würfel geschnitten
1    3 cm Stück Ingwer, gerieben
1/2 TL    Salz, oder nach Geschmack

Dip-Sosse:
1    Knoblauchzehe
1    Chillischote, entkernt und fein gehackt
5 EL    Zucker
1    3 cm Stück Ingwer, gerieben
1/2    Limette, Saft ausgepresst
100 ml    Wasser
2 EL    Fischsosse aus Vietnam, oder nach Geschmack

sommerrollen1

Rollen:
1 Packung    rundes Reispapier, banh trang aus Vietnam
1    Kopfsalat, gewaschen und zerteilt
1    Gurke, in dünne 5 cm lange Streifen geschnitten
1 Bund    Koriander grob gehackt
1 Bund    Minze grob gehackt
ein paar Stengel Thai Baslikum, optional
2-3    Frühlingszwiebeln, grob gehackt
1 Packung    dünne Reisnudeln z.B. rice vermicelli, nach Packungsanleitung gegart oder andere Reisnudelsorte
optional
1    Hühnerbrustfilet, gegart und in streifen geschnitten
oder
1    Karotte, in sehr dünne Streifen geschnitten
1    handvoll Pilze, in einer Pfanne kurz angebraten
1    Packung Räuchertofu, in dünne Streifen geschnitten

sommerrollen2

Aus den Zutaten für das Zwiebelöl eine dickflüssige Sosse verrühren, beiseitstellen.
Die ersten vier Dip-Zutaten im Mörser zerstampfen. Zusammen mit den restlichen Zutaten eine Sosse zusammenrühren, abschmecken und ebenfalls beiseitstellen.
Alle gewünschten Füllungszutaten vorbereiten und bereitstellen.

sommerrollen3

Die Reispapierblätter jeweils einzeln in einen Teller mit warmem Wasser kurz eintauchen, nicht zu lange da sie sonst zerfallen. Auf einem flachen Teller auslegen und zuerst mit einem Salatblatt, dann mit den restlichen Zutaten nicht zu dick belegen, etwas Zwiebelöl darüber träufeln dabei einen 2 cm breiten Rand frei lassen. Die untere Seite einklappen, jetzt von einer querliegenden Seite her einrollen bis die Rolle geschlossen ist, oben bleibt sie offen.
Mit der Dip-Sosse servieren. Auch diese Erdnusssosse passt übrigens hervorragend dazu, falls Sie noch vom Salat welche übrig haben.

sommerrollen4

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.