Schwarze Johannisbeerkonfitüre – black currant jam

Print Friendly, PDF & Email

jetzt gibt es wieder für ein paar Wochen die schönen schwarzen Johannisbeeren – die sich so wunderbar zu Konfitüre verarbeiten lassen. Der herbe und etwas säuerliche Geschmack passt gut zum Whiskey und wird durch die Vanille abgerundet.

Einmachtipps:
Nur saubere und unverletzte Früchte verwenden und die Gläser und Deckel gut und heiss ausspülen oder sogar auskochen, damit die Haltbarkeit der Marmelade sichergestellt ist. Auch die Schöpfkelle und der Einfülltrichter müssen steril sein, ich koche die immer zusammen mit den Deckeln der Gläser ab.

1 Kg     schwarze Johannisbeeren, gewaschen und von den Stielen und Blättern befreit
500 g   Gelierzucker 1 & 2 (oder andere Sorte nach Belieben, Menge angepasst)
1    Zitrone, Saft ausgepresst
1    Stange Bourbonvanille, das Mark ausgekratzt
ca. 20 ml    Whiskey
4 – 6     heiss ausgespülte Gläser mit Deckeln zum verschliessen

johannisbeerkonfituere1

In einem Topf der gross genug ist (sollte allerhöchstens halb voll werden, sonst kocht er über) die Johannisbeeren mit dem Zucker und Zitronensaft vermischen und aufkochen lassen. Das Vanillemark dazugeben und mitkochen.
Unter ständigem Rühren etwa 3 Minuten leicht sprudelnd kochen lassen, Johannisbeeren sollten nicht zu heiss gegart werden. Am Schluss den Whiskey zugeben und verrühren.
Währenddessen die Deckel der Gläser in einen kleinen Topf mit kochendem Wasser legen, dann sind sie steril.
Die Gelierprobe mache ich so:
Einen kleinen Unterteller für ein paar Minuten ins Gefrierfach legen, darauf einen Teelöffel der Konfitüre geben, kurz in den Kühlschrank (1 Minute) dann mit dem Löffel schieben, wenn sich eine Haut gebildet hat und der Löffel die Konfitüre wegschiebt ist sie fertig, ansonsten den Vorgang noch mal wiederholen – einkochen, Gelierprobe usw. bis die Gelierprobe gelingt.
In die vorbereiteten Gläser abfüllen und sofort mit den aus dem kochenden Wasser herausgefischten Deckeln verschliessen.  Vollständig abkühlen lassen und beschriften. Hält sich ca. 1 Jahr.

johannisbeerkonfituere2

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.