Rhabarber-Ricotta Scones – rhubarb and ricotta scones

Print Friendly, PDF & Email

Viele haben im Internet schon das Loblied der Scones gesungen auch ich, mit den klassischen Rosinen/Orangen Scones. Dieses Rezept basiert auf dem Zuni-Cafe-Rezept das ich dafür gerne benutze, dabei habe ich aber einige entscheidende Details verändert.
Das nicht kneten ist immer noch wichtig, statt Sahne und Buttermilch kommt hier aber Ricotta und griechischer Jogurt zum Einsatz.
Und Rhabarber natürlich, das erste “Obst” des Frühlings – eigentlich ein Gemüse. Es wird bei uns aber so oft mit Zucker zubereitet, dass wir es eher in der Obstfamilie ansiedeln.
für 8 Scones

200 g    Rhabarber in 1/2 cm Stücke geschnitten, etwa 3 kleine Stangen
50 g    Brauner Zucker

350 g    Mehl (ich nehme Typ 405)
1 EL    Zucker
1 EL    Backpulver
120 g    Butter kalt in kleinen Stücken

1    grosses Ei
1 TL    Vanillezucker
120 g    Ricotta
120 g    griechischer Jogurt

der abgetropfte Saft des Rhabarbers mit je 1 EL Wasser und Zucker als Glasur eingekocht

rhabarberscones1

Die Rhabarberstücke in einer Schüssel mit dem Zucker vermischen und 1/2 Stunde ziehen lassen. Zum abtropfen auf ein Sieb geben, den Sirup in einer Schüssel auffangen. Mit je einem Esslöffel Wasser und Zucker auf kleiner Flamme ein wenig einkochen, bis ein Sirup entsteht und beiseite stellen.
Backofen auf 175 °C vorheizen. EIn Blech mit Backpapier ausgelegt bereitstellen.
Die trockenen Zutaten gut in einer Schüssel miteinander vermischen. In einer zweiten Schüssel das Ei verquirlen und Vanillezucker, Ricotta und Jogurt unterrühren. Die Butter mit einer Gabel, den Fingern oder einem pastry cutter in die Trockenzutaten einarbeiten, es sollten etwa erbsengrosse Stücke der Mehl-Butter entstehen. Den abgetropften Rhabarber hineingeben und komplett mit Mehl benetzen. In der Mitte eine Mulde eindrücken und die flüssigen Zutaten hineingeben.

rhabarberscones2

Sehr vorsichtig (wichtig nicht kneten!) vermischen, dabei einen lose zusammenhängenden Teigklumpen formen.
Den Teigklumpen auf eine leicht bemehlte  Arbeitsplatte stürzen und mit den Händen einen Kreis von etwa 2 cm Dicke formen. Den Kreis in acht gleichmässig grosse Tortenstücke schneiden und auf das vorbereitete Backblech legen, etwas Abstand dazwischen lassen.

rhabarberscones3

Mit der abgekühlten Glasur bestreichen.
Etwa 25 Minuten im vorgeheizten Ofern backen, mindestens 15 Minuten auf einem Gitter abkühlen lassen und am besten noch lauwarm essen. Die Scones halten sich bis zu 48 Stunden, sind aber am besten richtig frisch.

2 Gedanken zu „Rhabarber-Ricotta Scones – rhubarb and ricotta scones

  1. käthe

    Habe gerade die Rhabarberscones probiert. Statt Ricotta und Griechischem Yoghurt hab ich Skyr und einen kleinen Anteil 20 % Quark verwendet. Skyr ist ein absolut fettarmer Frischkäse aus Island und schmeckt sehr erfrischend und ist cremiger als Magerquark. Ich weiss ja nicht, wie die Ricottascones schmecken, aber diese Skyr- Variante ist sehr fein gewesen.
    Käthe

    Antworten
    1. Doro Burke Artikelautor

      Hey das klingt gut, bei scones kommt es ja haupsächlich darauf an, die Feuchtigkeit im Teig richtig zu erwischen – und das scheint ja geklappt zu haben. Rhabaraber ist einfach toll und muss jetzt, da Hochsaison ist gegessen werden!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.