Ratatouille

Print Friendly, PDF & Email

Aus dem Buch “Mediterranean Diet” von Nancy Harmon Jenkins. Ein absoluter Klassiker und zu dieser Jahreszeit unvermeidbar.
Dazu noch vielseitig verwendbar: mit gutem Weissbrot als Vorspeise, mit Pasta zusammen als Vollständige Mahlzeit, als Beilage zu gegrilltem Fisch oder …
Die Mühe des vielen klein schnibbelns und dann getrennt anbraten lohnt sich damit die verschiedenen Aromen voll zur Geltung kommen.

6-8 Portionen, vegan

3    mittelgrosse Auberginen, in 1cm Würfel geschnitten
Salz
4    rote Paprika, spitz oder rund oder beides, in 1cm Würfel geschnitten
1-2   Zucchini, je nach Grösse, in 1cm Würfel geschnitten
etwa 100 ml    Olivenöl
2    Zwiebeln, in dünne Ringe geschnitten
1    Stück Sellerie, fein gewürfelt
3    Knoblauchzehen, in dünne Scheiben geschnitten
4    Romatomaten, mit kochendem Wasser enthäutet, in 1cm Würfel geschnitten
1 TL    Koriandersamen gemörsert
1 EL    Kapern, abgetropft
1    Prise Piment d’Espelette oder schwarzer Pfeffer nach Geschmack
2 EL    Petersilie, gehackt
60 g    Oliven grün oder schwarz, entkernt und grob gehackt

Die Auberginenwürfel in einer grossen Pfanne im 3-4 EL heissem Olivenöl rundum braun anbraten, dabei leicht salzen. Auberginen herausnehmen, dann wieder Öl in die Pfanne geben und die Paprikastücke anbraten *. Wie bei den Auberginen im Anschluss beiseite stellen. Jetzt mit den Zucchini ebenso verfahren.

Wieder Öl in die Pfanne geben und die Zwiebeln, Selleriestücke und Knoblauch andünsten bis sie leicht Farbe angenommen haben (nicht anbrennen lassen, sonst schmecken sie bitter).
Die beisseite gestellten Gemüsesorten und die Tomatenstücke zugeben und alles gut verrühren. Mit Koriander würzen und etwa 20 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen, evtl etwas Wasser (ca. 100 ml) angiessen falls etwas ansetzt.
Am Schluss mit Petersilie, Kapern und Oliven bestreuen und unterrühren. Kann heiss, warm oder kalt genossen werden, s.o.

*meine Paprika hatte ich am Tag vorher auf den noch heissen Grill geworfen um die Restwärme des Grills zu nutzen, das kann man natürlich auch machen, dann fällt der Schritt des Paprika anbratens weg.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.