gefüllte Eier – deviled eggs

Print Friendly, PDF & Email

Ostern ist rum. Da hat man manchmal noch ein paar hübsch gefärbte Eier übrig und weiss nicht wohin damit. Idealerweise macht man damit superleckere gefüllte Eier.
Wenn man keine Ostereier übrig hat empfehle ich sofort welche zu kochen, dann kann man im Anschluss diese tollen gefüllten Eier machen. Von Esskultur gelernt und als neuer Osterbrauch übernommen.

für 24 Stück

12 große Eier, hart gekocht (das Gewicht der Eigelbe zusammen etwa 250 g)
150 g Butter, zimmerwarm
60 g abgetropfte Kapern
60 g Dijonsenf, oder anderen nach belieben
60 g Sardellenfilets in Öl, oder Menge nach belieben
etwas Kresse als Deko

Die Ostereier pellen oder die frisch hart gekochten Eier abkühlen lassen und dann pellen. Mit einem scharfen Messer halbieren und die Eigelbe herauspulen. In einem schlanken Messbecher sammeln und am Schluss wiegen. Sollten es weniger als 250 g sein die anderen Menegen entsprechend anpassen. Die Eiweisshälften auf eine schöne Servierplatte legen, eventuell mit Kresse dekorieren

Die Butter zugeben, ebenso die Kapern, und Sardellenfilets. Kein Salz oder Pfeffer nötig da die Würzzutaten schon Geschmack genug bringen. Mit einem Zauberstab oder in einem Mixer alles zu einer sämigen Masse verarbeiten, wenn sie zu fest wird nehme ich (und Katharina) etwas Kapernwasser um sie etwas geschmeidger zu machen. Die Masse mit zwei Teelöffeln in die ausgelegten Eiweishälften häufen und noch etwa 1-2 Stunden in den Kühlschrank stellen damit die Masse etwas fester wird. Eine wunderbare Vorspeise oder zusammen mit einem grünen Salat ein vollwertiges Abendessen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.