Kandierter Orangenkuchen mit Kardamom – candied orange cake with cardamom

Print Friendly, PDF & Email

Dieser Kuchen ist die perfekte Mischung aus meinen beiden bisherigen Orangenkuchenrezepten ( Orangen-Olivenöl Rührkuchen und Orangenkuchen in Orangensirup getränkt ) diesmal plus kandierte Orangenscheiben.
Um diese Jahreszeit gibt es leckere Orangen und ein hübscher Kuchen ist immer gut. Es ist auch wieder Olivenöl drin, ich habe gerade meine griechische Öl-Lieferung bekommen und da musste natürlich etwas davon rein.

ein 20 cm runder Kuchen, ca 8 Stücke

für die kandierten Orangen:
1/4 l frisch gepresster Orangensaft, oder Wasser
225 g Zucker
3 Kardamomkapseln, im Mörser zerquetscht
3 mittelgrosse, dünnschalige Orangen, dünn geschnitten

für den Teig:
2 Eier
150 g Zucker
1/2 TL Salz
100 ml Olivenöl
1 TL Vanilleextrakt
5 Kardamomkapseln, im Mörser zerquetscht oder 1 TL gemahlener Kardamom
1 TL geriebene Orangenschale
2 EL Orangensaft
1 TL Backpulver
120 g Mehl

optional: griechischer Yogurt zum servieren

Die Orangen gut waschen und in 0,3 cm dicke Scheiben schneiden, das geht nur mit einem sehr scharfen Messer! In einem Topf die Zutaten für die kandierten Orangenscheiben miteinander kombinieren und zum leichten köcheln bringen (niederige Hitze). Jetzt etwa 15 Minuten kandieren lassen, dann vom Herd nehmen.

Während dessen den Ofen auf 175°C vorheizen. Die Eier, Zucker und das Salz mit dem Rührgerät hellgelb und schaumig aufschlagen. Jetzt langsam unter rühren das Olivenöl zugeben danach sämtliche Gewürze und den Orangensaft. In einer separaten Schüssel das Mehl gut mit dem Backpulver vermischen und anschliessend mit einem Gummischaber oder Rührlöffel vorsichtig unter die Teigmischung heben bis keine Mehlreste mehr zu sehen sind.

Eine runde, 20 cm grosse Backform mit Öl einpinseln dann mit Backpapier auslegen (das gibt es seit neuestem schon rund zugeschnitten zu kaufen). Die Orangenscheiben mit einer Gabel vorsichtig aus dem Sirup heben und gleichmässig überlappend auf dem Boden der Backform verteilen. Den Teig darauf giessen und in den vorgeheizten Ofen schieben. Etwa 35 Minuten backen bis der Kuchen goldbraun ist. Herausholen und auf einem Gitter mindestens 10 Minuten abkühlen lassen. Während er abkühlt oben mit einem Holzstäbchen ein paar Löcher reinpieksen und ca. 3-5 El vom Orangensirup der von den kandierten Orangen übrig geblieben ist einsickern lassen. Dann den Kuchen aus der Form holen und auf einen Servierteller stürzen. gerne mit etwas griechischem Yogurt an der Seite servieren.

2 Kommentare

  1. Birgit

    Wir haben den Kuchen gestern gebacken. Sehr lecker!
    Zwei Anmerkungen zum Rezept:
    1. 0,3mm Scheiben sind ja kaum ein Hauch. Das war bestimmt ein Tippfehler, oder? Ich hab die Orangen mit dem Allesschneider in 3mm Scheiben schön gleichmäßig geschnitten. Das war perfekt.
    2. entgegen dem Rezept sollte man nicht allen übrig geblebenen Sirup eingießen. 3 Esslöffel reichen. Und das auch nur aussen und nicht in die Mitte. Sonst bleibt in der Mitte kein schöner Bisquit sondern wird zu Brei.
    Tut dem Geschmack keinen sonderlichen Abbruch, sieht aber nicht mehr schön aus.

    • Doro Burke

      Freut mich dass der Kuchen geschmeckt hat und vielen Dank für die Anmerkungen. Das mit den 0,3 mm sollte natürlich cm heissen, das habe ich schnell korrigiert. Was die Flüssigkeitsmenge angeht das variiert warscheinlich etwas. Bei mir waren nur etwa 5 El übrig, die habe ich alle genommen. Das hat bei mir gut funktioniert und war nicht „zu Brei“ geworden. Evtl war mein Kuchen trockener nach dem backen. Ich ändere das im Rezept und sage 3 – 5 EL vom Sirup dann kann jeder selbst schauen was bei Ihm am besten passt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.