mariniertes Grillgemüse – marinated grilled vegetables

Print Friendly, PDF & Email

Das interessante an diesem Rezept ist, dass das Gemüse nach dem grillen mariniert wird. Bisher hatte ich das immer vorher gemacht. Die Gemüseauswahl wird je nach Angebot variiert, z.B. Zucchini, Auberginen, Paprika – alle Sorten, Brokkoli, Fenchel usw. – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Nach dem Grillen kommen die noch warmen Gemüse für mindestens 5 Minuten in das Marinade-bad und werden dann sofort serviert oder auch später zu Sandwiches, Pastasaucen, Salaten etc. genutzt.

4-6 Portionen, vegan

150 ml Olivenöl
50 ml Rotweinessig
1 gehäufter Esslöffel Rotisseursenf
1 grosse Schalotte, in dünne Halbmonde geschnitten
Salz und Pfeffer nach Geschmack

etwa 1 Kg verschiedene Gemüsesorten je nach Angebot auf dem Markt oder Garten, Öl zum Gemüse bestreichen

Einen Grill anheizen und gut heiss werden lassen. Während dessen aus den ersten 6 Zutaten eine Marinade herstellen.
Die verschiedenen Gemüse so zurechtschneiden dass die Gemüsestücke beim wenden nicht durch den Grillrost fallen, also nicht zu dünn. Wenn das Feuer heiss ist den Grillrost einpinseln und die Gemüsestücke drauf legen.

Die Garzeit beträgt je nach Sorte und Hitze 2 -15 Minuten, bitte öfter wenden damit nichts anbrennt. Wenn fertig die noch heissen Gemüsestücke in die Schüssel mit der Marinade legen und gut durchmischen, mindestens 5 Minuten durchziehen lassen. Kann sofort Solo oder als Begleitung zu anderem gegrillem gegessen werden. Oder wird später (hält sich 3-4 Tage im Kühlschrank) in Sandwiches, Salaten oder Pastasaucen verwendet.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.