Kartoffelgnocchi – Gnocchi di Patate

Print Friendly

Eine Italienische Grossmutter macht Kartoffelgnocchi ausschliesslich aus Kartoffeln etwas Mehl (so wenig wie möglich und nötig) und ein bischen Salz. Keine Eier die alles gut verbinden und ein zerfallen im Kochwasser verhindern.
Das musste ausprobiert werden, daher habe ich Heidis Rezept nur zum Teil als Anregung genommen. Wenig Mehl ist wichtig, damit sie nicht schwer und zäh werden. Der Rest ist einfach durch ausprobieren und möglichst wenig kneten zu erreichen.

Das Ziel waren lockere, leichte und kartoffelig schmeckende Gnocchi, die so eher selten zu haben sind. Gummigeschosse aus dem Supermarkt fallen da erst mal raus.
Meine Sosse dazu war eine Tomatensosse mit ein paar getrockneten, in heissem Wasser eingeweichten Morcheln drin, fertig. Lecker.
Jede andere Sosse Ihrer Wahl ist auch gut.

Ein Beitrag zum  tierfreitag  und zwar Nummer 19, mehr Info dazu hier.

4-6 Portionen, vegetarisch

750 g    mehlig kochende Kartoffeln, Schale dran, gewaschen
etwa  200 g    Mehl, nur sovielwie nötig nehmen
Salz und Muskat nach Geschmack

Sosse:
2   EL Olivenöl
1   kleine rote Zwiebel, fein gehackt
1   grosse Knoblauchzehe, in Scheiben geschnitten
4-5    Tomaten, Stielansatz entfernt und gehackt
10g    getrocknete Morcheln in heissem Wasser 20 Minuten eingeweicht, dann grob gehackt
1   EL fein gehackte Petersilie
1   TL Salz

kartoffelgnocchi1

Die Kartoffeln in kochendem Wasser garen, Kartoffeln mit einer Schaumkelle herausnehmen und sofort schälen, das Wasser für später warmhalten. Noch handwarm durch eine Kartoffelpresse in eine Schüssel  drücken oder in der Schüssel mit einer Gabel zu einer lockeren Masse zerstampfen.
Nicht matschen, kneten oder quetschen das macht die Gnocchi zäh und fest (ich sage nur Gummigeschoss). Jetzt das Mehl, Salz und etwas frisch geriebene Muskatnuss darübersieben und mit wenigen Handbewegungen einarbeiten. Zu zwei bis drei daumendicken Rollen formen, diese dann in 2 cm lange Stücke schneiden und auf ein bemehltes Blech legen. Mit einer Gabel leicht andrücken, so entsteht das charakteristische Streifenmuster.

kartoffelgnocchi2

Im Topf mit dem Heissen Wasser Salz zugeben einmal aufkochen, und dann die Gnocchi portionsweise zugeben, je etwa 25 Stück damit sie nicht zusamenkleben. Das Wasser sollte leicht sieden nicht heftig kochen damit sie nicht zerfallen. Sobald sie an der Oberfläche auftauchen herausfischen und die nächsten Gnocchi hineingeben.

kartoffelgnocchi4

Während dessen habe ich eine Sosse gemacht. Olivenöl erhitzen, Zwiebel, dann Knoblauch anschwitzen, Tomatenstücke zugeben und etwa 10 Minuten einkochen lasssen bis eine marmeladeartige Konsistenz erreicht ist. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Morchelstücke zugeben 3 Minuten mitköcheln, mit Petersilie bestreuen und über die fertigen Gnocchi geben.

kartoffelgnocchi3

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.