Maispudding – corn pudding, new fashioned

Print Friendly, PDF & Email

Basierend auf einem Rezept von Food 52 – ein Klassiker der amerikanischen Südstaaten – habe ich eine Art Maissouffle oder wie man in Amerika sagt „pudding“ gemacht. Kein Pudding wie sie Ihn kennen sondern ein Auflauf mit viel frischen Maiskörnern drin. Oder zu anderen Jahreszeiten eventuell auch mal tiefgekühlter Mais – obwohl ich darauf bestehe diesen Pudding genau jetzt mal mit frischem Mais zu probieren, das ist so lecker.

6 Portionen, vegetarisch

3-4 Maiskolben, am besten frisch – zu anderen Jahreszeiten durch 500g Tiefkühlmais ersetzen
1 EL Olivenöl plus etwas mehr zum einölen der Backform
1 Zwiebel, fein gehackt
2 Knoblauchzehen in dünne Scheiben geschnitten
1 Prise Piment d’Espelette oder anderes Chilipulver nach Geschmack
200 g griechischer Jogurt
3 Eier, eher gross
Salz und Pfeffer nach Geschmack
etwas Tabasco zum abschmecken
150 g geriebener Käse Ihrer Wahl, eher kräftig, bei mir waren es Reste von: Feta, Bergkäse und Pecorino
60- 70 g Maismehl
1 1/2 TL (Weinstein) Backpulver

Backofen auf 175°C vorheizen. Den Mais von den Kolben in eine Schüssel schneiden, beiseite stellen. Das Öl in einer kleinen Pfanne erhitzen und die Zwiebel- und Knoblauchstücke darin glasig dünsten. Mit Piment d’Espelette (o.Ä.) würzen und abkühlen lassen.

In einer weiteren Schüssel den Joghurt mit den Eiern verquirlen und mit Salz, Pfeffer und Tabasco würzen. Zusammen mit den gedünsteten Zwiebeln zu den Maiskörnern geben und die Hälfte des Käses darüber reiben. Soviel Maismehl dazugeben dass die Masse etwas trockener aussieht (nicht zu trocken) dann das Backpuler zugeben. Kurz unterrühren, in eine mit Öl ausgepinselte Backform schütten und glatt ziehen. Mit dem restlichen Käse bestreuen und im heissen Ofen ca. 45 Minuten goldbraun überbacken. Vor dem Servieren etwa 5 Minuten ruhen lassen, das macht das anschneiden etwas leichter weil sich alles ein wenig verfestigt.
Ein frischer Tomatensalat (z.B. dieser hier) passt wunderbar dazu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.