Kichererbsensuppe mit Spinat – chickpea soup with spinach

Print Friendly, PDF & Email

Dass Yotam Ottoleghi (bei uns auch kurz: Otto genannt) wirklich ungewöhnliche, dabei sehr leckere und obendrein noch originelle Rezepte kocht wurde hier schon häufiger ausprobiert ( z.B. Fattoush, marinierter Mozarella, Kofta, Spinatsalat mit Datteln, Karottensalat…)
Mehr dazu auch hier.
Diesmal kam die Inspiration aus seinem Buch “Jerusalem”, allerdings mit einigen Veränderungen. Das hatte erst mal damit zu tun dass ich z.B. keine Brunnenkresse im Haus hatte wie im Rezept vorgesehen. Dafür aber eine handvoll sehr schöne Asia-Pflücksalate die gut passten, in meinem Rezepttitel schrieb ich dann Spinat (der ist einfacher zu bekommen). Das Grünzeug kann natürlich gerne beliebig abgewandelt werden, je nachdem was da ist.
Auch in der Zubereitung bin ich etwas abgewichen, ich bin mir sicher, dass das Originalrezept sehr gut ist – meins war jedenfalls auch lecker.

Ein Beitrag zum  tierfreitag  Nummer 22, mehr Info dazu hier.

4 Portionen, vegetarisch

1   TL Salz
4    Karotten, geputzt und in 1 cm dicke Stücke geschnitten
1 EL    Ras el Hanut, eine ursprünglich marrokanische Gewürzmischung die aus vielen Gewürzen besteht (ca. 25 verschiedene !) darf auch gekauft sein…
1 EL    Olivenöl

1 EL    Olivenöl
1    Bund Frühlingszwiebeln, in feine Ringe geschnitten
1    3 cm Stück Ingwer, gerieben
1    Dose Kichererbsen, abgetropft, ca 250 g
1 L    Gemüsebrühe (oder eine andere Ihrer Wahl)

1    handvoll Spinat, Asiasalate oder Brunnenkresse oder eine Mischung, je nachdem was da ist, in grobe Streifen geschnitten
Salz und Pfeffer nach Geschmack
1/2 Bund    Koriander, Blätter von den Stengeln gezupft

kichererbsensuppe1

In einer ofenfesten Form die Karottenstücke mit dem Öl, Salz und dem Ras el Hanut mischen und bei 220° C im Ofen für etwa 25 Minuten anrösten. Nach 15 Minuten ein drittel der Kichererbsen dazugeben untermischen und den Rest der Zeit mitrösten.

kichererbsensuppe2

Währendessen in einer Kasserole das Olivenöl erhitzen und die Zwiebel und Ingwerstücke bei kleiner Hitze anschwitzen, nicht bräunen. Die restlichen Kichererbsen dazu und mit Brühe aufgiessen. Aufkochen dannn portionsweise in einem Küchenmixer zerkleinern bis eine sämige Konsistenz erreicht ist, mit Salz und Pfeffer würzen.
Zurück im Topf die Asiasalate oder Spinat oder Brunnenkresse dazugeben und nur  kurz (1 Min.) zusammenfallen lassen.
In Suppenteller füllen und mit den gerösteten Karotten/Kichererbsen und dem Koriander bestreut servieren.

kichererbsensuppe3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.